Bei der Standortwahl gilt es unterschiedliche Faktoren zu beachten, wie z.B. Steuern und kantonale Förderpolitik: Verschiedene Organisationen aus dem Bereich Wirtschaftsförderung und Standortmarketing sind Ihnen bei der Standortevaluation behilflich.

» mehr erfahren

Grösste Vielfalt auf kleinem Raum und im Herzen Europas gelegen - ein perfekter Standort für Unternehmen. Politische Stabilität, ein liberales Wirtschaftssystem, tiefe Steuerbelastung und ein hoher Bildungsstandard sind nur einige Merkmale der Schweiz.

» mehr erfahren

Unternehmensansiedlung in der Schweiz: Produktion, Arbeitsrecht, Unternehmenssteuern, Rechtsformen - Informationen zu den zentralen Themen der Unternehmensgründung und Unternehmensführung in der Schweiz.

» mehr erfahren

Leben und Arbeiten in der Schweiz: Die Schweiz bietet höchste Lebensqualität und Sicherheit. Einreise, Aufenthalts- und Arbeitsbewilligung, Sozialversicherungen, Schulen etc. - alle wichtigen Informationen für Privatpersonen.

» mehr erfahren

Schweiz neu auf Rang 3 der wettbewerbsfähigsten Länder

Laut IMD-Ranking zählt die Schweiz 2012 zu den drei wettbewerbsfähigsten Staaten der Welt:

Im neusten Ranking zur Wettbewerbsfähigkeit des International Institute for Management Development (IMD) für das Jahr 2012 belegt die Schweiz nach Hongkong und den USA den dritten Platz. Das IMD-Jahrbuch über Wettbewerbsfähigkeit sieht die USA aufgrund ihres massiven Einflusses auf die Weltwirtschaft in einer Schlüsselrolle: Die amerikanische Wirtschaftskraft, die Dynamik der US-amerikanischen Unternehmen sowie die Innovationsfähigkeit der USA hätte eine einzigartige Fähigkeit, eine weltweite wirtschaftliche Sogwirkung zu entfalten. Damit sei die Entwicklung der amerikanischen Wirtschaft für die Erholung der Weltwirtschaft weiterhin zentral.

Von den Mitgliedstaaten der europäischen Währungsunion dagegen wird einzig Deutschland unter den Top 10 aufgeführt. Die Wirtschaft der Euro-Zone sei durch Austerität und eine fragmentierte politische Führung derzeit stark belastet. So belegt Griechenland im neusten Ranking der 59 untersuchten Staaten mittlerweile den vorletzten Rang vor Venezuela. Dagegen landen mit Schweden (Rang 5) und Norwegen (Rang 8) zwei weitere europäsische Staaten unter den ersten 10, die nicht der Euro-Zone angehören.

Der Aufstieg der Schweiz auf den 3. Platz der wettbewerbsfähigsten Staaten ist laut IMD in erster Linie der politischen Stabilität und den soliden Staatsfinanzen zu verdanken. Weiter werden das konkurrenzfähige Steuersystem und die qualifizierten Arbeitskräfte genannt. Anlass zur Sorge gebe einzig der starke Franken: Die für die Studie befragten Wirtschaftsführern befürchten eine zunehmende Auslagerung der Produktion sowie von Forschung und Entwicklung. Die Politik der Nationalbank wird in Bezug auf die Entwicklung der Schweizer Wirtschaft als positiv beurteilt.

IMD-Ranking der wettbewerbsfähigsten Länder 2012

  1. Hongkong
  2. USA
  3. Schweiz
  4. Singapur
  5. Schweden
  6. Kanada
  7. Taiwan
  8. Norwegen
  9. Deutschland
  10. Katar
  11. Niederlande
  12. Luxemburg
  13. Dänemark
  14. Malaysia
  15. Australien
  16. Vereinigte Arabische Emirate
  17. Finnland
  18. Englang
  19. Israel
  20. Irland