Monatsarchiv für Mai 2013

Keine Verdrängung von Schweizer Arbeitnehmern

Einzelne Wirtschaftszweige in der Schweiz beschäftigen immer mehr Arbeitnehmer aus dem Ausland, insbesondere aus dem EU-Raum. Die Fédération des entreprises romandes (FER) Genève hat bei der Universität Genf eine Studie in Auftrag gegeben, um herauszufinden, ob die Personenfreizügigkeit bzw. die Anstellung ausländischer Arbeitnehmer mit B- oder C-Bewilligung Druck auf die Löhne in der Schweiz ausübt ... Weiterlesen...

Lohnmeldepflicht bei kurzfristiger Erwerbstätigkeit

2012 hat das Schweizer Parlament die flankierenden Massnahmen zur Personenfreizügigkeit mit der EU angepasst. Neben der Bekämpfung der Scheinstelbständigkeit soll dadurch die Durchsetzung von Mindestlöhnen und weiteren allgemeinverbindlichen Arbeitsbedingungen verbessert werden. Unter anderem hat das Parlament beschlossen, dass Arbeitgeber aus dem Ausland, die im Rahmen des Personenfreizügigkeitsabkomens mit der EU Arbeitnehmer in die Schweiz entsenden, ... Weiterlesen...

Basel-Land: Arealentwicklung für Firmenansiedlung

Basel-Landschaft startete im vergangenen Jahr eine Wirtschafts-Offensive, um mehr Unternehmen im Kanton anzusiedeln. Dazu wird verstärkt in Infrastruktur und Raum für Unternehmen investiert, wie die BaselArea schreibt: „Die Region Basel investiert in die Infrastruktur und schafft damit Raum für die zukünftige Entwicklung. Der derzeitige Ausbau der Verkehrsinfrastruktur umfasst die Erweiterung der Frachtkapazitäten des Flughafens Basel-Mulhouse, ... Weiterlesen...

2012 – 2013: 7% mehr Superreiche in der Schweiz

„Reichen-Paradies Schweiz“: Wie die NZZ am Sonntag berichtet, ist die Schweiz ein besonders geeigneter Standort, um sehr reich zu werden. Die Anzahl der Reichen steige in der Schweiz sogar noch schneller an als in boomenden Schwellenländern – und dies trotz Euro-Krise, einer Wachstumsrate von nur 1,0% und dem bröckelnden Bankgeheimnis. Die NZZ am Sonntag beruft ... Weiterlesen...