Bei der Standortwahl gilt es unterschiedliche Faktoren zu beachten, wie z.B. Steuern und kantonale Förderpolitik: Verschiedene Organisationen aus dem Bereich Wirtschaftsförderung und Standortmarketing sind Ihnen bei der Standortevaluation behilflich.

» mehr erfahren

Grösste Vielfalt auf kleinem Raum und im Herzen Europas gelegen - ein perfekter Standort für Unternehmen. Politische Stabilität, ein liberales Wirtschaftssystem, tiefe Steuerbelastung und ein hoher Bildungsstandard sind nur einige Merkmale der Schweiz.

» mehr erfahren

Unternehmensansiedlung in der Schweiz: Produktion, Arbeitsrecht, Unternehmenssteuern, Rechtsformen - Informationen zu den zentralen Themen der Unternehmensgründung und Unternehmensführung in der Schweiz.

» mehr erfahren

Leben und Arbeiten in der Schweiz: Die Schweiz bietet höchste Lebensqualität und Sicherheit. Einreise, Aufenthalts- und Arbeitsbewilligung, Sozialversicherungen, Schulen etc. - alle wichtigen Informationen für Privatpersonen.

» mehr erfahren

Jahresarchiv für 2014

Einführung von Negativzinsen

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) führt – wie bereits zuvor 1970 – für Geschäftsbanken und andere Finanzmarktteilnehmer, welche ihr Geld auf Girokonten der SNB belassen, einen sog. „Negativzins“ ein. Die Massnahme dient Attraktivitätsminderung des Schweizerfrankens und Minderung des Aufwertungsdrucks des Schweizerfrankens. Für Freibetrag und Berechnung Freibetrag derzeit für Mindestreservevorschriften unterstehende Banken 20-fache der gesetzlich geforderten Reserven ... Weiterlesen...

Innovationspark Dübendorf

Auf dem Areal des Flughafens Dübendorf ist ein Innovationspark geplant. Dieser soll der Forschung und Entwicklung von Hochschulen und Wirtschaft dienen und diese vernetzen. Der Flugplatz bleibt daneben weiterhin bestehen. Das Projekt ist ein Zusammenwirken mehrerer Kompetenzträger: Die Initiative zum Innovationspark lancierte der Regierungsrat; das städtebauliche, räumliche und verkehrstechnische Konzept für die rund 25 Hektar ... Weiterlesen...

World Travel Award für Flughafen Zürich

Neben der Auszeichnung „Europe’s leading Airport“, dem „Excellence in Design Award“ und Auszeichnungen im Bereich Verkehr und Umwelt belegte der Flughafen Zürich dieses Jahr den „World Travel Award“. Diese internationale Auszeichnung der Reisefachbranche misst die Kundenzufriedenheit sowie die Qualität der Dienstleistungen und Produkte – wobei der Flughafen Zürich nun zum wiederholten Mal als Nummer 1 ... Weiterlesen...

Nationaler Innovationspark

Der Innovationspark Schweiz soll als Netzwerkstandorte die ETH Zürich, die EPF Lausanne, einen Standort in der Nordwestschweiz und einen im Aargau umfassen. Es besteht die Möglichkeit, dass weitere interessante Projekte der Kantone, welche bis Ende 2015 nachqualifiziert sind, hinzugefügt werden. Das Umsetzungskonzept zum Projekt wurde bereits durch die Konferenz Kantonaler Volkswirtschaftsdirektoren (VDK) dem Bund vorgelegt. ... Weiterlesen...

GZA Lake Side Talk 2014

Die Greater Zürich Area (GZA) tagte diesjährig zum Thema „Innovation konkret: der Brückenschlag in die Zukunft“ Dabei präsentierte das GZA die ersten Resultate einer gemeinsamen Studie mit der Zürcher Handelskammer zum Thema, welche Gegebenheiten den Faktor Innovation zum Erfolgsmodell machen; konkret am Beispiel der Präzisionstechnologie im Wirtschaftsraum Zürich. Zusammenfassend sind die Faktoren die passenden Rahmenbedingungen, ... Weiterlesen...

Systematisches Chancen- und Risikomanagement für neu angesiedelte KMU

Gastbeitrag von RFM Dr. Imfeld KMU-Risk-Plattform bietet laufende Unterstützung im Risiko-Kontrollprozess für KMU Ein effizientes Risikomanagement- und internes Kontrollsystem (IKS) unterstützt das Erreichen der Geschäftsziele und stellt gleichzeitig die Einhaltung regulatorischer Anforderungen sicher. Diese Anforderung bei einer Neuansiedlung von Anfang an zu erfüllen, stellt für KMU eine grosse Herausforderung dar, speziell in stärker regulierten Branchen wie ... Weiterlesen...

Umsetzung der Masseneinwanderungsinitiative

Der Bundesrat präsentiert ein Umsetzungskonzept der Masseneinwanderungsinitiative. Dabei schlägt er ein klassisches Kontingentsystem vor. Nicht kontingentiert werden aber Bewilligungsarten unter vier Monaten. Volksentscheid muss umgesetzt werden Heute präsentierte der Bundesrat eine Strategie zur Umsetzung der umstrittenen Masseneinwanderungsinitiative. Dabei betonte die Justizministerin Sommaruga, dass der Volksentscheid vom 9. Februar umgesetzt werden müsse – dies sei wichtig ... Weiterlesen...

Kantonaler Wirtschaftsindikator 2014 der UBS AG

Der kantonale Wirtschaftsindikator (KWI) wird jedes Jahr von der UBS AG erstellt und beurteilt die Wettbewerbsfähigkeit jedes einzelnen Kantons. Insbesondere geht es darum, die aktuelle und zukünftige Wirtschaftskraft zu betrachten und somit das Wachstumspotential vorauszusehen. Der KWI 2014 zeichnet ein für die Schweiz als Volkswirtschaft und als Standort grundsätzlich positives und im eidgenössischen Vergleich gleichzeitig ... Weiterlesen...

Volksinitiative „Gegen Masseneinwanderung“ angenommen

Die Schweizer Stimmbürger haben Volksinitiative „Gegen Masseneinwanderung“ angenommen. Der Bundesrat hat sich im Anschluss an die Volksabstimmung dahingehend geäussert, dass nun im Rahmen eines Systemwechsels die Zuwanderung durch Höchstzahlen und Kontingente begrenzt werde. Mehr: Systemwechsel bei der Zuwanderung: Ja zur Volksinitiative „Gegen Masseneinwanderung“ | news.admin.ch Weiterlesen...

SECO-Bericht „Standortförderung & Zuwanderung: Synthese“

Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) hat im Dezember 2013 im Rahmen der Ecoplan Forschung und Beratung in Wirtschaft und Politik seinen Bericht zur „Standortförderung und Zuwanderung: Synthese“ publiziert. Das SECO analysierte die Wirkungszusammenhänge zwischen den Standortförderungsmassnahmen des Bundes und der Zuwanderung. Untersucht wurden die Relationen von Standortpromotion, Steuererleichterungen im Rahmen der Regionalpolitik und die Förderung ... Weiterlesen...