Bei der Standortwahl gilt es unterschiedliche Faktoren zu beachten, wie z.B. Steuern und kantonale Förderpolitik: Verschiedene Organisationen aus dem Bereich Wirtschaftsförderung und Standortmarketing sind Ihnen bei der Standortevaluation behilflich.

» mehr erfahren

Grösste Vielfalt auf kleinem Raum und im Herzen Europas gelegen - ein perfekter Standort für Unternehmen. Politische Stabilität, ein liberales Wirtschaftssystem, tiefe Steuerbelastung und ein hoher Bildungsstandard sind nur einige Merkmale der Schweiz.

» mehr erfahren

Unternehmensansiedlung in der Schweiz: Produktion, Arbeitsrecht, Unternehmenssteuern, Rechtsformen - Informationen zu den zentralen Themen der Unternehmensgründung und Unternehmensführung in der Schweiz.

» mehr erfahren

Leben und Arbeiten in der Schweiz: Die Schweiz bietet höchste Lebensqualität und Sicherheit. Einreise, Aufenthalts- und Arbeitsbewilligung, Sozialversicherungen, Schulen etc. - alle wichtigen Informationen für Privatpersonen.

» mehr erfahren

Ausländische Arbeitnehmer: Grenzgänger in der Schweiz 2014

Weiterer Anstieg der Grenzgängerbeschäftigung

2014 stieg die Zahl der in der Schweiz tätigen Grenzgänger an (siehe Tabelle). 

Der grösste Anteil der Grenzgänger kam aus Frankreich, Italien und Deutschland. Abgesehen von den Branchen Telekommunikation, Verlagswesen und Rundfunk verzeichneten alle Sektoren Anstiege der Grenzgängerbeschäftigung. 

Ausländische Grenzgänger in der Schweiz in 2014
  1. Quartal 2014 2. Quartal 2014 3. Quartal 2014
Total 282’319.80 288’148.60 288’492.20
Männer 181’247.60 185’074.20 185’513.00
Frauen 101’072.10 103’074.40 102’979.20
Deutschland 57’663.30 58’533.40 58’988.20
Deutschland in % 20.42 20.30 20.45
Frankreich 148’207.30 150’352.80 150’025.70
Frankreich in % 52.49 52.18 52.00
Italien 66’703.50 69’318.10 69’473.40
Italien in % 23.60 24.01 24.08
Liechtenstein 401.80 409.60 407.60
Liechtenstein in % 0.14 0.14 0.14
Österreich 8’181.30 8’309.40 8’302.40
Österreich in % 2.90 2.88 2.88
Primärsektor 1’965.00 2’073.50 2’081.60
Sekundärsektor 107’263.50 109’403.80 109’277.50
Tertiärsektor 173’091.20 176’671.30 177’133.00
  Quelle: Bundesamt für Statistik