Zürich: Stadt Zürich belegt Spitzenposition in Fintech

Sehr gute schweizerische Rahmenbedingungen

Die Studie

Eine Studie  Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ der Hochschule Luzern untersuchte 30 Städte bezüglich ihrer Rahmenbedingungen für Fintech-Unternehmen.

Das Ergebnis

Mit Zürich (2. Rang) und Genf (3. Rang) schafften es gleich zwei Schweizer Städte auf das Podium, hinter Singapur. Auf den Plätzen vier und fünf folgten London und Amsterdam.

Sehr gute schweizerische Rahmenbedingungen

Insgesamt zeigte die Studie auf, dass die Fintech-Branche in der Schweiz „sehr gute Rahmenbedingungen“ vorfindet.

Standortvorteile

Die beiden Vorzeigestädte Zürich und Genf verdanken ihre Position folgenden Kriterien:

  • hohe politische Stabilität (Politik + Recht)
  • niedrige Korruption
  • Pressefreiheit
  • vergleichsweise tiefe Unternehmenssteuern
  • Nutzen aus dem grossen Finanzsektor

Das Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ von der Hochschule Luzern hat jedoch Aufholbedarf geortet, nämlich bei den Visabeschränkungen.

Herausforderungen

 

Quelle: https://www.hslu.ch/-/media/campus/common/files/dokumente/h/1-medienmitteilungen-und-news/2018/w/grafik-challenges.jpg?la=de-ch

Crypto Valley

Die Region um Zug (Crypto Valley) profitierte von führenden Forschungsinstitutionen und der Ansammlung von innovativen Unternehmen.

Die Zukunft

Die Studie der Hochschule Luzern geht davon aus, dass die „Fintech-Branche“ 2018 weiter wachsen wird:

  • Mehr Arbeitsplätze
  • höhere Unternehmenswerte
  • Stärkung der Fintech-Produkte.

IFZ FinTech-Studie 2018

Darin gibt das Projektteam einen umfassenden Überblick über den Schweizer FinTech-Sektor. Der erste Teil der Studie beschreibt das Ökosystem von FinTech: Einerseits wird das politische und rechtliche, ökonomische, soziale sowie technologische Umfeld besprochen, andererseits werden Auswertungen über die Geschäftsmodelle der 220 Schweizer FinTech-Unternehmen aufgeführt. Im zweiten Teil der Studie werden 108 Schweizer Unternehmen, welche an der Studie teilgenommen haben, genauer vorgestellt. In den Übersichten sind unter anderem Informationen zu Zielmärkten, Vertriebskanälen und Ertragsmodellen sowie verschiedene Unternehmenskennzahlen zu finden.

Download

Quelle

LawMedia-Redaktionsteam

Weiterführende Informationen / Linktipps

Ansiedlungsberatung

Eignerstrategie: individuelles Konzept nach Marktanalyse
Herkunftsland: zielgerichtete Vorbereitung
Zielland: sukzessiver Start
Unternehmen: geeignete Rechtsform
Standortwahl: Business Place statt Tax Location
Umsetzung: Konzept leben oder bewusst ändern

 
Ansiedlungsberatung | Bürgi Nägeli Rechtsanwälte

 

+41 44 268 4000   Kontakt   Website