Bei der Standortwahl gilt es unterschiedliche Faktoren zu beachten, wie z.B. Steuern und kantonale Förderpolitik: Verschiedene Organisationen aus dem Bereich Wirtschaftsförderung und Standortmarketing sind Ihnen bei der Standortevaluation behilflich.

» mehr erfahren

Grösste Vielfalt auf kleinem Raum und im Herzen Europas gelegen - ein perfekter Standort für Unternehmen. Politische Stabilität, ein liberales Wirtschaftssystem, tiefe Steuerbelastung und ein hoher Bildungsstandard sind nur einige Merkmale der Schweiz.

» mehr erfahren

Unternehmensansiedlung in der Schweiz: Produktion, Arbeitsrecht, Unternehmenssteuern, Rechtsformen - Informationen zu den zentralen Themen der Unternehmensgründung und Unternehmensführung in der Schweiz.

» mehr erfahren

Leben und Arbeiten in der Schweiz: Die Schweiz bietet höchste Lebensqualität und Sicherheit. Einreise, Aufenthalts- und Arbeitsbewilligung, Sozialversicherungen, Schulen etc. - alle wichtigen Informationen für Privatpersonen.

» mehr erfahren

Innovation – Weltklassepatente: Zurich Area zählt zur europäischen Spitze

Quelle: ethz.ch

Global Leader: San Francisco und Boston

Einleitung

Art und Anzahl Patente gelten als Gradmesser für die Innovationsstärke eines Landes oder einer Region. Dies gilt auch für die Wirtschaftsregion Zürich.

Wirtschaftsregion Zürich

Die räumliche Nähe von Hochschulen und Unternehmen in Zürich führt zu in einer regen Zusammenarbeit und schafft eine Sogwirkung auch für Grossunternehmen wie Google, Microsoft, Disney-Research-Studios usw.

Die Vorzüge der Metropolitan-Region Zürich sind insbesondere:

  • Räumliche Nähe der Hochschulen
    • ETH Zürich
    • Universität Zürich
    • Fachhochschulen
  • Kollaboration mit Spitzenforschern
  • Erreichbarkeit
    • zentrale Lage im Herzen Europas
    • internationaler Flughafen
    • stark ausgebauter öffentlicher Verkehr
  • Stabilität
  • Planbarkeit
  • usw.

Diese Standortfaktoren sind einmalig.

Weltklasse-Patente aus der Region Zürich

Im globalen „Patentwettbewerb“ kann Zürich wohl nicht quantitativ, aber qualitativ vorne mithalten, dank einer grossen Forschungseffizienz (hoher Anteil an sogenannten Weltklasse-Patenten).

BAK Economics bezeichnet die ökonomisch wertvollsten 10 % aller Patente als sog. Weltklassepatente. Zur Bewertung wird die interne Patent-Evaluation der anmeldenden Unternehmen und die Zahl der Zitationen von Dritten herangezogen.

Im Vergleich zu den europäischen Konkurrenzregionen kann die Wirtschaftsregion Zürich mit ihrer breiten technologischen Vielfalt bzw. der interdisziplinären Forschung punkten. In den vergangenen Jahren wurden in folgenden Bereichen besonders viele Weltklassepatente angemeldet:

  • Pharma
  • Maschinenindustrie
  • Medtech
  • Biotech
  • Sensorik
  • Materialwissenschaften
  • Energie
  • Drohnen
  • Robotik.

Höchste Wachstumsraten weisen derzeit die digitalen Forschungsfelder auf:

  • künstliche Intelligenz
  • Prozessautomatisierung
  • Internet der Dinge.

Die treibenden Kräfte hinter dieser Dynamik sind nicht nur Grossunternehmen wie Google, ABB oder Microsoft, sondern auch KMU‘s.

Quelle: https://www.nzz.ch/zuerich/standortwettbewerb-wo-zuerich-zur-weltklasse-gehoert-und-wo-nicht-ld.1482235

Fazit

Die Wirtschaftsregion Zürich ist wegen seiner breiten Bereichsaufstellung auf gutem Weg.

Die europäische Konkurrenz scheint im Moment diesbezüglich einen Nachholungsbedarf zu haben:

  • Amsterdam: Enge technologische Aufstellung
  • München: Starke Abhängigkeit von der Autoindustrie
  • London: Schwerpunkt Pharmaindustrie.

Die Konkurrenz um den Vorrang bei den sog. Weltklassepatenten geht weiter.

Quelle

LawMedia-Redaktionsteam

Weiterführende Informationen / Linktipps