Innovationsstandort Schweiz / Start-up-Förderung – Innosuisse: Aktualisierte Informationen für den Start eines Innovationsprojektes

Die Einzelheiten

Einleitung

Klein- und Mittelunternehmen (KMU) sollen mit erleichterten finanziellen Bedingungen ihre Innovationskraft aufrechterhalten können.

Möglichkeiten

Für neue Innovationsprojekte, welche 2021 und 2022 eingereicht werden, können Gesuchsteller beim Impulsprogramm wählen zwischen

  • Massnahme 1
  • Massnahme 2

Im Einzelnen:

Geförderte Innovationsprojekte

Innosuisse finanziert mit und hilft mit:

  • bei wissenschaftsbasierten Innovationsprojekten,
    • die Industriepartner sowie private oder öffentliche Organisationen zusammen mit einem Forschungspartner durchführen;
  • bei der Entwicklung
    • gemeinsamer neuartiger Produkte;
    • Dienstleistungen;
    • Prozesse;
    • von Projekten in allen Themengebieten.

Frist

Gesuche für eine Massnahme des Impulsprogramms können bis spätestens 31.12.2022 eingereicht werden. 

Ablauf eines Innovationsprojekts bei Innosuisse

Ablauf eines Innovationsprojekts bei Innosuisse

Zielpersonen

Das Angebot von Innosuisse richtet sich an

  • Umsetzungspartner:
    • KMU
    • Grossunternehmen
    • Start-ups
    • Non-Profit-Organisationen (NPO’s)
    • andere private oder öffentliche Institutionen
  • Forschungspartner:
    • Forschende aus der Wissenschaft

Weitere Förderangebote

Projektdatenbank

  • Im Informationssystem ARAMIS sind alle Innovationsprojekte veröffentlicht, die von Innosuisse sowie anderen staatlichen Organisationen gefördert werden.

Quelle

LawMedia Redaktionsteam

Ansiedlungsberatung

Eignerstrategie: individuelles Konzept nach Marktanalyse
Herkunftsland: zielgerichtete Vorbereitung
Zielland: sukzessiver Start
Unternehmen: geeignete Rechtsform
Standortwahl: Business Place statt Tax Location
Umsetzung: Konzept leben oder bewusst ändern

 
Ansiedlungsberatung | Bürgi Nägeli Rechtsanwälte

 

+41 44 268 4000   Kontakt   Website