Wohnen: Kaufen oder Mieten?

Es ist nicht einfach, in der Schweiz eine gute und bezahlbare Wohnmöglichkeit zu finden. In den Städten sind die freien Wohnungen unabhängig vom Preis eher knapp.

Erwerb von Wohneigentum durch Ausländer

  • Grundsätzliche Bewilligungspflicht bei Erwerb von Grundstücken durch Ausländer, Gesellschaften mit Sitz im Ausland oder Gesellschaften mit Sitz in der Schweiz mit ausländischer Beherrschung.
  • Die Bewilligung erteilt der jeweilige Kanton.
  • Der Besitz von Grundeigentum in der Schweiz gibt keinen Anspruch auf eine Aufenthaltsbewilligung.
  • Befreiung von der Bewilligungspflicht:
    • Bürger der Mitgliedstaaten der EU und EFTA, welche den Wohnsitz in der Schweiz haben (Aufenthaltsbewilligung B EG/EFTA oder Niederlassungsbewilligung C EG/EFTA)
    • andere Ausländer mit Niederlassungsbewilligung C
    • Gesellschaften mit Sitz in der Schweiz, welche von Ausländern beherrscht werden, die die obengenannten Voraussetzungen erfüllen.
  • Nicht-EU oder EFTA-Staatsangehörige mit Schweizer Wohnsitz ohne Niederlassungsbewilligung können ohne Bewilligung eine Wohnung für die Eigennutzung erwerben.
  • Finanzierung: Für den Erwerb einer Immobilie, müssen mind. 20% des Kaufpreises selbst aufgebracht werden. Mittels Hypothekardarlehen können die restlichen 80% finanziert werden.

Dient ein Grundstück dem Erwerber als Hauptwohnung am Ort seines rechtmäßigen oder tatsächlichen Wohnsitzes, so ist unabhängig davon, woher der Käufer stammt, keine Bewilligung erforderlich. Für Grenzgänger, die Staatsangehörige eines EU- oder EFTA-Staates sind, ist der Erwerb einer Zweitwohnung in der Region des Arbeitsortes bewilligungsfrei möglich.

Mieten von Immobilien in der Schweiz

  • Die Mietzinse in der Schweiz sind im internationalen Vergleich eher hoch. So sind die Mieten in den Städten höher als auf dem Land, aber auch kantonal gibt es signifikante Unterschiede.
  • Die Mietzinse betragen durchschnittlich pro Monat CHF 709.- für eine 1-Zimmer Wohnung bis CHF 2206.- für eine 6-Zimmer Wohnung. (Die aktuellen Durchschnitts-Mietzinse finden Sie beim Bundesamt für Statistik.)

Wohnungssuche

Die beste Hilfe bei der Suche nach einem Miet- oder Kaufobjekt bietet das Internet. Daneben sind auch in den Tageszeitungen regelmässig Wohnmöglichkeiten ausgeschrieben.

Beliebte Wohnorte in der Schweiz

Die Zeitschrift BILANZ lässt alljährlich vom Beratungsunternehmen Wüest & Partner ein Ranking erheben, das einen Überblick über die Lebensqualität in Schweizer Städten und Gemeinden bieten soll.

2011 wurden 136 Schweizer Gemeinden nach den folgenden Kriterien bewertet: „Arbeitsmarkt“, „Entwicklung Stadtbevölkerung & Wohnmarkt“, „Bildung“, „Kultur & Freizeit“, „Erholung“, „Einkaufsinfrastruktur“, „Gesundheit & Sicherheit“, „Soziales“, „Mobilität & Verkehr“, „Steuerattraktivität“, „Kaufkraft & Krankenkassenprämien“ und „Besonderheiten Stadt & Verwaltung“.

Miete und Mietrecht in der Schweiz

Informationen zum Mietrecht in der Schweiz finden Sie hier: