Bei der Standortwahl gilt es unterschiedliche Faktoren zu beachten, wie z.B. Steuern und kantonale Förderpolitik: Verschiedene Organisationen aus dem Bereich Wirtschaftsförderung und Standortmarketing sind Ihnen bei der Standortevaluation behilflich.

» mehr erfahren

Grösste Vielfalt auf kleinem Raum und im Herzen Europas gelegen - ein perfekter Standort für Unternehmen. Politische Stabilität, ein liberales Wirtschaftssystem, tiefe Steuerbelastung und ein hoher Bildungsstandard sind nur einige Merkmale der Schweiz.

» mehr erfahren

Unternehmensansiedlung in der Schweiz: Produktion, Arbeitsrecht, Unternehmenssteuern, Rechtsformen - Informationen zu den zentralen Themen der Unternehmensgründung und Unternehmensführung in der Schweiz.

» mehr erfahren

Leben und Arbeiten in der Schweiz: Die Schweiz bietet höchste Lebensqualität und Sicherheit. Einreise, Aufenthalts- und Arbeitsbewilligung, Sozialversicherungen, Schulen etc. - alle wichtigen Informationen für Privatpersonen.

» mehr erfahren

Produktionsstandort

Die Schweiz wird oft zu Unrecht als teuer bezeichnet. Kaum jemand würde daher erwarten, dass die Schweiz im deutschen Sprachraum in Wahrheit der kostengünstigste Produktionsstandort ist, der sich durch eine hohe Arbeitsproduktivität auszeichnet.

Produktionsstandort Schweiz

Die Schweiz ist Binnenland und verfügt über keine Rohstoffe. Trotzdem sind die für eine erfolgreiche Geschäftstätigkeit erforderlichen Faktoren gegeben:

  • Arbeitsmarkt mit qualifizierten Mitarbeiter / Tophochschulen
  • Niedrige Kosten durch
    • motivierte Arbeitnehmer
    • ein flexibles Arbeitsrecht
    • wenig Streiktage und Blaufeiern
  • Adäquate Organisationsmöglichkeiten (Gesellschaftsrecht)
  • Hohe Kaufkraft
  • Moderate Besteuerung
  • Gesunde Volkswirtschaft, stabile Währung und Topbanken mit internationaler Anbindung

Kosten je Arbeitsstunde im internationalen Vergleich

Es besteht immer das Vorurteil, die Schweiz sei teuer, nicht nur in den Lebenshaltungs-, sondern auch in den Produktionskosten. Die nachfolgende Übersichtstabelle widerlegt diese Vermutung:

  SCHWEIZ DEUTSCHLAND USA FRANKREICH
Arbeitslosen-
quote

2000-2006
(Durchschnitt)
3.5% 8.6% 5.1% 9.2%
Arbeitskosten-
quote

Je Stunde
(Industrie)
in 2005
25.56 €

27.87 € (West)

17.37 € (Ost)

19.27 € 21.38 €
Personalzusatzkosten
(Zusatzkostenquota)
in 2005
8.73 €
(52%)

12.20 €
(78%) (West)

6.83 €
(65%) (Ost)

5.96 €
(45 %)
10.31 €
(93%)
Kündigungsschutz Nein Ja Nein Ja
Wochenarbeitszeit
in Stunden (2004)
40.5 Std.

39.9 Std. (West)

38.3 Std. (Ost)

40.0 Std. 35.0 Std.
Jahresarbeitszeit
in Stunden (2004)
1852 Std.

1601 Std. (West)

1725 Std. (Ost)

1920 Std. 1619 Std.
Tarifvertraglich
organisierte Arbeitnehmer
40% 70% (West) 20% 20%

Die Schweiz weist statistisch Kosten von Euro 25.56 pro Arbeitsstunde (Industrie/2005) aus, Personalzusatzkosten von Euro 8.73 (52%) sowie kein Kündigungsschutz bei einer Wochenarbeitszeit von 40.5 Stunden bzw. einer Jahresarbeitszeit von 1852 Stunden mit einem Anteil tarifvertraglich organisierter Arbeitnehmer von 40%.

Die gleiche Studie hat für Deutschland Arbeitskosten von Euro 27.97 (West) bzw. 17.37 (Ost) ergeben, dazu Personalzusatzkosten von Euro 12.20 (78%/West) bzw. Euro 6.83 (65%/Ost) bei bestehendem Kündigungsschutz, einer Wochenarbeitszeit von 35.9 Stunden (West) bzw. 38.3 Stunden (Ost) und einer Jahresarbeitszeit von 1601 Stunde (West) bzw. 1725 Stunden  (Ost) mit einem tarifvertraglich organisierten Arbeitnehmeranteil von 70% (West).

(Quelle: Otto H. Suhner, in VSUD, Mitteilung 2006/27, Basel, 2006, „Berlin 2006“ – Ein Rückblick)

Produktionsrelevante Steuern

Gemeinde, Kantone und Bund sind zur Unternehmensbesteuerung berechtigt:

  • Ertrags- und Kapitalsteuern: Gesamtbelastung je nach Kanton/Sitzgemeinde zwischen 16 und 25 %.
  • Mehrwertsteuer (MWST) » aktueller Steuersatz | estv.admin.ch
  • Holdinggesellschaften: steuerbegünstigt; nur Bundessteuer: 8,5 %.
  • Intercompany-Handelsgeschäfte: Beachtung der deutschen Verrechnungspreis-Praxis (transfer-pricing).
  • Achtung: Eine Verlagerung der Geschäftstätigkeit von Deutschland in die Schweiz führt zu einer Besteuerung in Deutschland.

» Unternehmensbesteuerung

Arbeitsproduktivität in der Schweiz

Die Arbeitsproduktivität in der Schweiz ist hoch. Das Bundesamt für Statistik legt die Grundlagen für die aktuellen Daten zur Arbeitsproduktivität.

Das seco (Staatssekretariat für Wirtschaft) legt die Grundlagen und die Methode der Berechnung der Arbeitsproduktivität offen:

Weitere Informationen zum Produktionsstandort Schweiz

Das Staatssekretariat für Wirtschaft stellt ausserdem detaillierte Informationen zur Wirtschaftspolitik der Schweiz zur Verfügung – Wirtschaftslage, Arbeit, Aussenwirtschaft, Standortförderung etc.: