Bei der Standortwahl gilt es unterschiedliche Faktoren zu beachten, wie z.B. Steuern und kantonale Förderpolitik: Verschiedene Organisationen aus dem Bereich Wirtschaftsförderung und Standortmarketing sind Ihnen bei der Standortevaluation behilflich.

» mehr erfahren

Grösste Vielfalt auf kleinem Raum und im Herzen Europas gelegen - ein perfekter Standort für Unternehmen. Politische Stabilität, ein liberales Wirtschaftssystem, tiefe Steuerbelastung und ein hoher Bildungsstandard sind nur einige Merkmale der Schweiz.

» mehr erfahren

Unternehmensansiedlung in der Schweiz: Produktion, Arbeitsrecht, Unternehmenssteuern, Rechtsformen - Informationen zu den zentralen Themen der Unternehmensgründung und Unternehmensführung in der Schweiz.

» mehr erfahren

Leben und Arbeiten in der Schweiz: Die Schweiz bietet höchste Lebensqualität und Sicherheit. Einreise, Aufenthalts- und Arbeitsbewilligung, Sozialversicherungen, Schulen etc. - alle wichtigen Informationen für Privatpersonen.

» mehr erfahren

Change Readiness – Schweiz: Wandlungsfähigstes Land der Welt

Change Readiness Index Nach der Studie „Change Readiness Index“ von KPMG ist die Schweiz das weltweit am besten für den Wandel gerüstetste Land der Welt. Gemessen wird dabei anhand folgender Kriterien, inwiefern ein Land auf langfristige Veränderungen vorbereitet ist: technologischer Wandel wirtschaftlicher Wandel Wandel bei sozialen Themen. In Betracht gezogen werden auch Reaktionsfähigkeit und Kapazitäten ... Weiterlesen...

Innovation – Schweiz als Innovationsprimus

Das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) erstellt jedes Jahr ein Ranking der innovativsten Länder der Welt. Untersucht werden in 35 Volkswirtschaften die Teilbereiche Wirtschaft Wissenschaft Bildung Staat und Gesellschaft Die Schweiz gilt als das innovationsstärkste Land der Welt, und dies seit vielen Jahren. Es folgen auf den weiteren Plätzen Singapur, Belgien und Deutschland. Die Schweiz ... Weiterlesen...

Standort „Schweiz“ – Schweiz 2017 wieder Innovations-Leader

F&E-Ausgaben scheinen sich zu bewähren Die Schweiz ist schon zum siebten Mal in Folge Innovations-Weltmeister. Dies kann dem Globalen Innovationsindex 2017 (GII 2017) entnommen werden, welcher von der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO), der Cornell University und von Insead veröffentlicht wurde. Für die 10. Auflage der GII-Studie wurden in rund 130 Ländern Befragungen durchgeführt. Dabei ... Weiterlesen...

Arbeitskosten in der Schweiz 2014

Arbeitsrecht und Arbeitsmarkt Publikation des Bundesamtes für Statistik BFS vom 22.03.2016 In der Schweiz betrugen im Jahr 2014 die durchschnittlichen Arbeitskosten des sekundären und tertiären Sektors CHF 59.60 pro Arbeitsstunde. Gemäss Bundesamt für Statistik (BFS) sind die Kosten stark von der Branche und von der Unternehmensgrösse abhängig. Die Spannweite nach Branchen reicht von CHF 38.75 ... Weiterlesen...

Personenfreizügigkeit: Bussenerhöhung im Entsendungsgesetz

Parlamentseingabe des Bundesrates Erinnerlich hat der Bundesrat am 01.04.2015 vom Vernehmlassungsergebnis zum Bundesgesetz zur Optimierung der flankierenden Massnahmen (FlaM) zur Personenfreizügigkeit Kenntnis genommen. Der Bundesrat hat nun am 01.07.2015 die Botschaft zur Änderung des Entsendungsgesetzes zuhanden des Parlaments verabschiedet. Er schlägt dem National- und dem Ständerat vor, die Obergrenze der Verwaltungssanktion im Entsendungsgesetz (EntsG) bei ... Weiterlesen...

Personenfreizügigkeit: Verschärfung flankierender Massnahmen durch Schweizer Bundesrat

Bussenerhöhung im Entsendegesetz Im Frühjahr 2014 hat der Schweizerische Bundesrat beschlossen, die flankierenden Massnahmen (FlaM) zum Personenfreizügigkeitsabkommen Schweiz – EU zu verschärfen, um Verstössen gegen Lohn- und Arbeitsbedingungen, insbesondere dem Lohndumping, entgegenzuwirken. Ausländische Arbeitgeber, die zur Dienstleistungserbringung Arbeitnehmer in die Schweiz entsenden, sollen die hiesigen Lohn- und Arbeitsbedingungen einhalten. Ausländische Arbeitgeber haben namentlich die einschlägigen ... Weiterlesen...

Personenfreizügigkeit: Neue schweizerische Lohnweisungen

Berechnung des Mindestlohns bei Entsendung von ausländischen Arbeitnehmern Die SECO-Weisung zum Vorgehen beim internationalen Lohnvergleich wurde angepasst und ist am 01.04.2014 in Kraft getreten. Für die Umrechnung der Lohnzahlung ist seit der Anpassung vom April 2014 der Monatsmittelkurs der Eidgenössischen Steuerverwaltung (EStV) zu Beginn des Einsatzes in der Schweiz massgebend; diese Grundlage bleibt unverändert, unabhängig ... Weiterlesen...

Ausländische Arbeitnehmer: Grenzgänger in der Schweiz 2014

Weiterer Anstieg der Grenzgängerbeschäftigung 2014 stieg die Zahl der in der Schweiz tätigen Grenzgänger an (siehe Tabelle).  Der grösste Anteil der Grenzgänger kam aus Frankreich, Italien und Deutschland. Abgesehen von den Branchen Telekommunikation, Verlagswesen und Rundfunk verzeichneten alle Sektoren Anstiege der Grenzgängerbeschäftigung.  Ausländische Grenzgänger in der Schweiz in 2014   1. Quartal 2014 2. Quartal ... Weiterlesen...

Aufhebung des Mindestfrankenkurses

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) hat im vergangenen Jahr massiv im Devisenmarkt interveniert, um die Mindestkursgrenze von CHF 1.20 zu halten bzw. zu stützen. Dadurch stiegen die SNB-Devisenreserven per Ende Dezember 2014 auf CHF 495 Mrd. an.  Am 15.01.2015 gab nun die SNB ohne Vorankündigung den Schweizerfranken frei und hob hiezu den Mindestkurs von CHF 1.20 ... Weiterlesen...