Unkomplizierte Firmengründung

Einfache und schnelle Unternehmensgründung, problemlose Personalrekrutierung.

Durch die in der Schweiz bestehende Handels- und Gewerbefreiheit können grundsätzlich alle Personen in der Schweiz eine Firma gründen, führen oder sich daran beteiligen. Um als Ausländer persönlich oder dauerhaft in der Schweiz ein Unternehmen zu führen ist lediglich eine Arbeits- und Aufenthaltsbewilligung von Nöten.

Unternehmensgründung

Die Gründung eines Unternehmens geschieht in der Schweiz schnell und unkompliziert. Es gibt zahlreiche private und offizielle Stellen, die bei der Wahl der geeigneten Gesellschaftsform helfen und den UnternehmerInnen mit Rat und Tat zur Seiten stehen. Die Internetseite des Bundes bietet viele Informationen zur allen Aspekten des Unternehmenszyklus, vom Businessplan bis zum Handelsregistereintrag.

Ist der Entscheid für den Standort Schweiz einmal gefallen, steht die Wirtschaftsförderungsstelle des gewählten Kantons den UnternehmerInnen bei der lokalen Koordination des Projektes bis zur Betriebsaufnahme zur Seite. Für die Abklärung spezifischer Fragen stehen auch Banken, Beratungs- und Treuhandfirmen sowie spezialisierte Rechtsanwälte zur Verfügung.
Von der Eingabe der Dokumente bis zur rechtlichen Wirkung für Dritte beträgt die Dauer einer Unternehmensgründung ca. zwei bis vier Wochen. Die Gründungskosten belaufen sich je nach Grösse des Unternehmens und Beratungsbedarf durch einen Rechtsanwalt auf 3‘000 bis 7000 CHF.

Gesellschaftsformen

In der Schweiz werden zwischen Personengesellschaften (Einzelunternehmen, Kommandit- und Kollektivgesellschaft) und Kapitalgesellschaften (Aktiengesellschaft [AG], Gesellschaft mit beschränkter Haftung [GmbH]). Die Ansiedlungsform eines ausländischen Unternehmens hängt unter anderem von der Art und dem Zeithorizont des Geschäftes ab, von den rechtlichen und steuerlichen Rahmenbedingungen sowie den strategischen Zielen des Managements ab. Die Unternehmensform ist frei wählbar, was eine sorgfältige Evaluation voraussetzt. Es ist ratsam, frühzeitig eine mit den Schweizer Verhältnissen vertrauten Berater hinzuzuziehen.

» Rechtsformen und Vorgehen bei der Gründung

Personalrekrutierung

Für die externe Suche nach passenden Kandidatinnen und Kandidaten gibt es viele Möglichkeiten: Inserate in Zeitungen oder Fachzeitschriften, Angebote im Internet, Zusammenarbeit mit Personalvermittlern oder regionalen Arbeitsvermittlungsstellen (RAV) etc. Je nach Bedürfnis und Budgets eines Arbeitgebers kann man sich für eine oder mehrere Varianten entscheiden. Über Personalverleiher mit Temporärarbeitern kann man relativ kurzfristig Personal für beschränkte Zeit einstellen.

» Arbeitsrecht und Arbeitsmarkt Schweiz